Grundsatzprogramm

Inhaltsmenü aufklappen

Verbraucherschutz

Ablehnung von Handelsabkommen, die freie Entscheidungen von Parlamenten beeinflussen oder fverhindern können (TTIP).

Reduzierung von EU-Regelungen. Beschränkung auf Normen, wo Kompatibilität sinnvoll oder notwendig ist.

Transparenz von Herkunft, Herstellung, Lagerung und Transport von Waren (Ökobilanz).

In Versicherungsfällen muss die Beweislast bei den Versicherungen liegen. Versicherungen sollten immer in Vorleistung gehen müssen.

Der straf- oder zivilrechtliche Haftungs-/Verursacher-Nachweis muss immer nachrangig sein, und muss durch die Versicherungen erfolgen. Für die Begutachtung und Minimierung eines Schadens muss immer eine kurze Frist gelten, ansonsten geht eine Beweisminderung oder Schadenserhöhung zu Lasten der Versicherung.