Sozialliberale Kooperation in Nordrhein-Westfalen

Anknüpfend an die bundesweite Sozialliberale Erklärung von 2017 einigten sich die Landesvorstände der Liberalen Demokraten und der Sozialliberalen in Nordrhein-Westfalen heute auf ein weitreichendes Maßnahmenpaket zur Etablierung einer Kooperation zwischen den beiden Parteien.

Ziel ist es, mit geeinter Stimme für den sozialen Liberalismus in Nordrhein-Westfalen zu streiten und eine Alternative zum bisher etablierten Politikstil zu bieten. Der Austausch zwischen den individuellen Mitgliedern soll gestärkt werden, um gemeinsame Projekte, gerade auf kommunaler und lokaler Ebene, zu ermöglichen. Zudem sollen erste Schritte getan werden, um der Zersplitterung sozialliberaler Bewegungen in Deutschland entgegenzutreten.

Die gemeinsame Vision ist eine Politik, bei der der Mensch in allen Themenbereichen im Mittelpunk steht, die faktenbasiert arbeitet und die Freiheit aller Bürger gewährleistet. Eine Politik, die einen Gestaltungsanspruch für die Zukunft hat, die Wege findet aus Herausforderungen Chancen zu machen. Eine mutige, ökologische, faire und fortschrittliche Politik.

Konkret zielen die jeweiligen Landesverbände auf eine Zusammenführung von Kompetenzen, Personen und Ideen ab. Es sollen gemeinsame Formate geschaffen und gemeinsame Projekte und Veranstaltungen auf den Weg gebracht werden. Diese Maßnahmen sollen ein Gerüst für eine erfolgreiche, möglichst weitgehend gemeinsame, Teilnahme an der Landtagswahl 2022 in Nordrhein-Westfalen bilden. Die Kooperation soll in Zukunft auf weitere Parteien und Personen ausgeweitet werden.

Zur Pressemitteilung

Paul Vossiek
Author: Paul Vossiek