Zu den Koalitionsgesprächen

Ich finde es bedauerlich, dass öffentlich von den beteiligten Parteien und überwiegend auch von den Medien nur über zwei Koalitionsmöglichkeiten, nämlich GroKo und Jamaika (Schwampel) geredet wird. Es gibt aber noch eine weitere Alternative, nämlich die Grampel (große Ampel R2G2). Das wäre ein echter Politikwechsel, nähme die durch Jamaika nicht vertretenen Ostdeutschen mit und würde eine klare rechte Opposition statt einer links-rechts-gemischten ermöglichen.

Flagge der Republik Kongo.
Quelle: Wikipedia

Die FDP sollte sich in ihrer Kritik an der SPD an die eigene Nase fassen, wenn sie sich zu fein ist für die Grampel. Die Grampel links liegen zu lassen ist eine Missachtung des Wählerwillens, denn die GroKo und Merkel wurden in erster Linie abgewählt. Die Menschen wollen einen wirklichen Politikwechsel, kein Weiter-So mit kleinen Korrekturen.